konzertchor-diverticanto
 
Jahresbericht 2003

(Auszug)

Bei den Proben wurde den jüngeren Sängerinnen und Sängern schon bald einmal klar, weshalb die langjährigen Chormitglieder, die schon bei der Le Laudi Aufführung von 1991 dabei gewesen waren, von diesem Werk schwärmten. Begeisterung zeigten auch etliche Männer und Frauen aus dem Akademischen Chor, die mit Freude die Gelegenheit beim Schopf packten, dieses Werk nach einem kurzen Unterbruch auch mit dem Lehrergesangverein aufzuführen.

Wiederum überzeugte die Dirigentin Monica Buckland durch ihre fundierte Probearbeit und die Fähigkeit, den Chor für diese eindrückliche Musik zu begeistern. Das professionelle Musizieren des Tonhalleorchesters einerseits und die überzeugend vorgetragenen Partien der Solisten andererseits sowie die beeindruckenden Einlagen des Kinderchors Kaltbrunn liessen den Konzertabend vom 5. April sowohl für die Mitglieder des Chors als auch für die zahlreichen Konzertbesucher zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Die Zusammenarbeit mit dem neuen Korrepetitor Kenneth Mauerhofer und der für die Stimmbildung verantwortlichen Sopranistin Barbara Böhi verlief sehr positiv.

Da der Termin für das Tonhallekonzert früh angesetzt war, wird das im kleineren Rahmen durchgeführte Albisrieder Konzert statt wie bisher im Winter oder Frühjahr erst am 28. September stattfinden. Zur Aufführung gelangen dort Werke von Mendelssohn, Brahms und Rheinberger.

Nach langjähriger Zusammenarbeit mit dem Graphiker Beni La Roche - er hat die ansprechenden Flyers und Plakate für den LGV realisiert - hat der Vorstand mit der Lünnemann AG eine effiziente Werbeagentur für die Produktion der Flyers und Programmhefte finden können.

Da das Hotel Acker in Wildhaus Konkurs gemacht hatte, musste für das Probeweekend eine neue Lösung gesucht werden. Als würdige Nachfolge hat sich das Hotel Seeblick in Emmetten erwiesen. Hoch über dem Vierwaldstättersee liess es sich bei frischer Luft, feinem Essen und ansprechenden Zimmern optimal proben. Das nächste Weekend ist bereits gebucht!

Für das nächste Tonhalleprojekt hat Monica Buckland etwas Spezielles vorgeschlagen: Beshazzars Feast von William Walton, ein moderneres Werk mit jazzigen Rhythmen, das ein grosses Orchester und einen grossen Chor erfordert. Der LGV profitiert nun davon, dass Monica Buckland in Zürich noch einen zweiten Chor leitet und wird das nächste Konzert zusammen mit ars cantata bestreiten. Wiederum wird das Tonhalleorchester mit von der Partie sein.

Wer also Lust hat, Musik ähnlich derjenigen von George Gershwin einzustudieren, komme umgehend an eine Probe jeweils am Montagabend von 19.30 bis 21.30 Uhr im Singsaal der Kantonsschule Riesbach. Wer lieber nur zuhört, merke sich unser nächstes Konzertdatum: 19. Mai 2004 (Mittwochabend vor Auffahrt).

Bei dieser Gelegenheit danke ich meinen VorstandskollegInnen und Monica Buckland für die erfreuliche Zusammenarbeit.




 





Konzertchor Diverticanto | Felix Reolon, Dirigent | Ida-Sträuli-Strasse 87 | 8404 Winterthur | E-Mail | Letzte Änderung: 19.07.2017